Ausflüge

Um Ihnen die Schönheiten und Besonderheiten unserer Region sowie unserer Nachbarn in Deutschland, dem Fürstentum Liechtenstein und der Schweiz näher zu bringen, haben wir Ihnen ein paar Ausflugsvorschläge zusammengestellt. Sehr gerne arrangieren wir Ihnen diese Ausflüge.

Oder haben Sie spezielle Wünsche? Möchten Sie andere Sehenswürdigkeiten in unserer Region besichtigen? Wir können Ihnen auch im Rahmen einer Pre- oder Post-Convention diese Programme durchführen. Geben Sie uns bitte einfach kurz Bescheid, was wir für Sie tun können!

HALBTAGSAUSFLÜGE  » AUSFLÜGE NACH LIECHTENSTEIN  » ORGANISIERTE BUSREISEN  » SPECIALS  »

 

Halbtagsausflüge (Dauer 2 – 4 Stunden)

Rappenloch- & Alplochschlucht (Dornbirn, A)

Rappenlochschlucht in Dornbirn

Diese beiden Schluchten zählen zu den größten Mitteleuropas und wurden vom fließenden Wasser der Dornbirner Ach in den harten Kalkstein gefräst. Heute führen abenteuerliche Stege durch sie hindurch und an außergewöhnlichen Felsformationen vorbei. Durch sichere und gut beschilderte Wanderwege sind sie ein optimales Ausflugsziel für Gymnaestrada-TeilnehmerInnen.

www.rappenloch.at

Bild: © Dornbirn Tourismus

Karrenseilbahn (Dornbirn, A)

Karrenseilbahn in Dornbirn

Alle, die hoch hinaus wollen, sind am Karren genau richtig. Die Seilbahn bringt ihre Besucher in weniger als fünf Minuten auf 976 Meter Höhe. Von dort eröffnet sich ein sagenhafter Ausblick ins Dreiländereck (D/CH/A). Auf der zwölf Meter langen Karrenkante können die Besucher fast im Nichts stehend die Umgebung hautnah spüren. Das Panoramarestaurant hält, was es verspricht und es können gleichzeitig ein gutes Essen und der Ausblick genossen werden. Außerdem ist der Karren Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen.

www.karren.at

Bild: © Dornbirner Seilbahn GmbH

Kunsthaus Bregenz – KUB (Bregenz, A)

Kunsthaus Bregenz

Mit dem KUB eröffnete 1997 ein architektonisch unverwechselbares Aus­­stellungshaus internationaler zeit­ge­nössischer Kunst seine Pforten und ist für seine außergewöhnlichen Ausstellungen weit über die Landesgrenzen bekannt.

www.kunsthaus-bregenz.at

Bild: © Matthias Weissengruber | Kunsthaus Bregenz

Erlebnisberg Pfänder (Bregenz, A)

Pfänderseilbahn in Bregenz

Der Pfänder (1.064 m) ist ein Aussichtspunkt am Bodensee und mit der Panoramagondel bequem zu erreichen. Direkt neben der Bergstation und dem Berghaus Pfänder befindet sich der große Alpenwildpark mit Kleintiergehegen.

Fassungskapazität Pfänderbahn:
80 Personen pro Kabine,
928 Personen pro Stunde

www.pfaenderbahn.at

Bild: © Petra Rainer | Bodensee-Vorarlberg Tourismus GmbH

Festspielhaus Bregenz – Seebühne (Bregenz, A)

Seebühne in Bregenz

Lernen Sie die größte Seebühne der Welt kennen. 2019 wird die Oper »Rigoletto« von Giuseppe Verdi auf dem Programm stehen und bei romantischer Kulisse mit Sonnenunter­gang am See die Besucher verzaubern. Die Bregenzer Festspiele sind zu Fuß fünf Minuten vom Casino ­Stadion Bregenz (Großgruppen) entfernt.

www.festspielhausbregenz.at

Bild: © Karl Forster | Bregenzer Festspiele

inatura – Erlebnis Naturschau (Dornbirn, A)

Inatura in Dornbirn

Natur, Mensch und Technik erleben. Die inatura hat für jeden etwas zu ­bieten – und das auf ganz besondere Art. Denn hier ist Anfassen ausdrücklich erwünscht. Im Mittelpunkt stehen das Ausprobieren, Spielen, Erleben und Begreifen. Die Reise führt durch Vorarlbergs typische Lebensräume, wie Gebirge, Wald und Wasser.

www.inatura.at

Bild: © inatura – Erlebnis Naturschau

Jüdisches Museum (Hohenems, A)

Jüdisches Museum in Hohenems

Das Jüdische Museum dokumentiert die Geschichte der Hohenemser ­Juden, ihr religiöses Leben und ihren Alltag in einer von der christlichen Mehrheit geprägten Umwelt.

www.jm-hohenems.at

Bild: © Dietmar Walser | Juedisches Museum Hohenems

Museum Schattenburg (Feldkirch, A)

Schattenburg in Feldkirch

Die Schattenburg, ab 1200 von Hugo I. von Montfort gebaut, gewährt noch heute einen Blick in die Welt des ­frühen 16. Jahrhunderts. Die gotische Burgkapelle ist mit Fresken kunstvoll ausgestattet. Die ehemaligen Räume der Vogteiverwaltung beherbergen zahlreiche Kunstwerke heimischer und auswärtiger Künstler.

www.schattenburg.at

Bild: © Petra Rainer | Bodensee-Vorarlberg Tourismus GmbH

Bregenzerwälder Käsehaus (Andelsbuch, A)

Bregenzerwälder Käsehaus (Andelsbuch, A)

Das Käsehaus verbindet Erlebniseinkauf und Erlebnisgastronomie des Bregenzerwaldes. Es ist ein interessanter Weg von der Milch bis zur »Käse­- geburt«, wenn der Senner den Käse mit dem Kästuch aus dem Sennkessel hebt. Staunen Sie wie der Käsegenuss mit dem »Gewußt wie« zum Geschmackserlebnis wird!

Für Gruppen ab 20 bis max. 55 Personen

www.kaesehaus.at

Bild: © Das Bregenzerwälder Käsehaus Spezialitäten GmbH

Bodensee-Schifffahrt und Insel Lindau (D)

Schifffahrt auf dem Bodensee

Mit einem Schiff der weißen Bodenseeflotte erreichen Sie in wenigen Minuten die verträumte Bodenseeinsel Lindau in Deutschland. Genießen Sie eines der Konzerte an der schönen Uferpromenade oder schlendern Sie gemütlich durch die Gassen der Altstadt. Die Bodensee-Schifffahrt bietet auch Rundfahrten oder spezielle Themen-Fahrten an (Dämmerungsfahrt, Drei-Länder-Rundfahrt, Sommernachtsfahrt usw.).

www.bodenseeschifffahrt.at

Bild: © Vorarlberg Lines

Von Hugo bis dato – Palais Liechtenstein (Feldkirch, A)

Palais Liechtenstein

Feldkirch feierte 2018 sein 800-Jahr-Jubiläum. Die Jubiläumsausstellung spannt einen historischen Bogen von der Entstehung Feldkirchs bis hin zu gegenwärtigen Herausforderungen. Grenze, Humanismus, Büchergeschichte und historisches Zeitbewusstsein bilden dabei die Schwerpunkte.
Versäumen Sie nicht, die Aussichtsplattform am Dach des Palais zu besuchen! Sie werden mit einem beeindruckenden Blick über die Altstadt belohnt.

www.feldkirch800.at

Bild: ©Ulf Hiessberger

Ausflüge nach Liechtenstein

Liechtenstein: Ein halber Tag Bergerlebnis

Tauchen Sie für einen halben Tag in die atemberaubende Liechtensteiner Bergwelt ein. Mit der Bahn geht es hoch zum Berggasthaus Sareis, wo man eine wunderbare Panoramaaussicht auf die Liechtensteiner, Österreicher und Schweizer Bergwelt hat. Ein Spaziergang auf dem Schaukelpfad und die spektakuläre Greifvogelflugshow runden den Ausflug ab.

Mehr erfahren ...

Liechtenstein: Ein halber Tag in Vaduz

Erlebe die vielen Facetten von Liechtensteins Hauptort Vaduz in einem halben Tag. Mit dem City-Train erkundigst du die Highlights von Vaduz wie das Schloss Vaduz oder das rote Haus ganz gemütlich. Im Anschluss lässt sich die Geschichte Liechtensteins hautnah im Liechtensteinischen Landesmuseum erfahren. Der original Souvenir-Stempel in den Pass gibt es kostenlos mit dazu.

Mehr erfahren ...

Liechtenstein: Entdecke Liechtenstein an einem Tag

Entdecke die vielen Facetten des Fürstentums Liechtenstein vom Norden bis ganz in den Süden. Nach dem Start mit einem ausgiebigen Bauernfrühstück geht es weiter nach Vaduz. Dort lädt die City-Train-Fahrt und der Besuch des Liechtensteinischen Landesmuseums dazu ein die Geschichte des Landes zu entdecken. Weiter geht es in die südlichste Gemeinde, wo die Burg Gutenberg darauf wartet erobert zu werden.

Mehr erfahren ...

Liechtenstein: Tagesausflug von Vaduz bis Malbun

Dieser eintägige Ausflug führt Liechtensteins Hauptort Vaduz in das Bergdorf Malbun. Nach der fahrt mit dem City-Train in Vaduz besteht die Möglichkeit die Sonderausstellung zum 300 Jahr-Jubiläum im Liechtensteinische Landesmuseum zu besuchen. Anschliessend geht es ab in die Höhe. Ab Malbun führt die Bergbahn zum Berggasthaus Sareis, wo einem ein wunderbarer Ausblick auf die Alpenwelt  geboten wird. Ein Spaziergang auf dem Schaukelpfad und die spektakuläre Greifvogelflugshow runden den Ausflug ab.

Mehr erfahren ...

Organisierte Busreisen

Als Basis für sämtliche Berechnungen haben wir Reisebusse mit 50 Sitzplätzen kalkuliert. Preisangaben von Februar 2018 (Änderungen für 2019 vorbehalten). Bei geringerer Personenanzahl werden kleinere Busse eingesetzt (je nach Verfügbarkeit) oder Gruppen zusammengelegt.

Silvretta-Hochalpenstraße (Montafon, A)

Silvretta-Hochalpenstraße

Die Silvretta Hochalpenstraße – kurvenreich und weltberühmt: Sie ist eines der Ziele dieser überaus abwechslungsreichen und interessanten Busfahrt, die quer durch (fast) ganz Vorarlberg führt. Vorerst geht es aber über Feldkirch und Bludenz nach Schruns im Montafon, wo 1925 und 1926 der wohl bekannteste amerikanische Schriftsteller und Nobelpreisträger Ernest Hemingway mit Freunden so gerne auf Skiurlaub war. Schruns ist ­ auch jener Ort, in dem er seinen ersten Erfolgsroman »Fiesta« geschrieben hat. Nur wenige Kilometer südlich von Schruns liegt Partenen – und hier beginnt die berühmte Hochalpenstraße, die auf einer Länge von nur 18 Kilometern nicht weniger als 1.000 imposante Höhenmeter überwindet. Auf der »Bielerhöhe« (2.000 m) begeistert eine herrliche Aussicht auf die wichtigsten Gipfel und Gletscher der Silvretta – und hier sehen Sie auch Vorarlbergs höchsten Berg: den Piz Buin (3.312m).

Die Silvretta ist ein außergewöhnliches Bergmassiv – es hat nämlich zwei Gesichter. Der größere Teil des Gebiets befindet sich in der Schweiz. Der österreichische Anteil ist aber der bei den Bergsteigern und Touristen bekanntere Teil. Der höchste Gipfel der Silvretta, der Piz Linard, befindet sich ebenfalls in der Schweiz und kann nur von dort bestiegen werden. Die bergsteigerische Schauseite mit der größten Vergletscherung und dem alpinsten Anblick ist dagegen in Österreich. Fast alle bewirtschafteten Alpenvereinshütten konzentrieren sich ebenfalls auf den österreichischen Teil. Teile des Schweizer Anteils sind dagegen durch eine absolute Weltenferne gekennzeichnet.

Kaum zu glauben, aber wahr: Auf dem Silvretta-Stausee verkehrt ein »Hochseeschiff« – und diese Tatsache bedeutet Rekord: Es handelt sich um den höchsten Motorbootbetrieb Europas! Wenn Sie möchten, können Sie auf diesem Schiff eine Rundfahrt buchen (fakultativ) – denn vom Wasser aus ist der Ausblick auf den Gipfelkranz rund um den See besonders beeindruckend.

Mindestens so schön wie die Auffahrt auf Vorarlberger Seite wird die Talfahrt durch das tirolerische Paznauntal. Das Tal hat vor einigen Jahren traurige Berühmtheit durch zahlreiche Lawinenabgänge erlangt – davon ist heute aber nichts mehr zu sehen: Die schönen Orte Galtür und Ischgl blühen wie nie zuvor. Die Rückfahrt erfolgt dann über den Arlbergpass, seit jeher einer der bedeutendsten Alpenpassagen, die schon von Römern und zahlreichen gekrönten Häuptern benutzt wurden, um von Osten nach Westen und Westen nach Osten zu kommen.

Preise
Busreservierung ganztägig: € 850,–
Silvretta-Maut: € 4,– (p. P.)

Bild: © Achim Mende | Silvretta-Hochalpenstraße

Rundfahrt durch Vorarlberg (A)

Busrundfahrt durch Vorarlberg

Vorarlberg hat viele Gesichter: Hohe Berge, liebliche Täler und weite Ebenen. Diese große Rundfahrt vermittelt Ihnen einen umfassenden Eindruck vom »Ländle«.

Preise
Busreservierung halbtägig: € 595,–
Busreservierung ganztägig: € 850,–

Bild: © Dietmar Walser | Vorarlberg Tourismus

Swarovski Kristallwelten (Wattens, A)

Swarovski Kristallwelten

Wattens liegt in Tirol und ist Heimat des weltberühmten und traditionsreichen Glas-Kristall-Hersteller Swarovski und dessen einzigartige Kristallwelten: Zum hundertjährigen Firmenjubiläum des österreichischen Kristallerzeugers im Jahre 1995 wurde der österreichische Künstler ­André Heller beauftragt, am Firmen-Stammsitz in Wattens­ eine Erlebniswelt rund um das Thema Kristall zu errichten. André Heller schuf hier gemeinsam mit namhaften Künstlern wie Brian Eno, Susanne Schmögner, Paul Seide u. a. eine illusionistische Glitzerwelt in neun Wunder­kammern im Inneren eines künstlich geschaffenen wasserspeienden Riesen. Seitdem avancierten die Swarovski Kristallwelten zu einer der größten Attraktionen in Österreich und sind mit durchschnittlich 500.000 Besuchern pro Jahr die Nummer zwei bei den Museen hinter Schloss Schönbrunn (Wien). Der Erfolg führte dazu, dass die Wunderkammern 2003 um weitere sieben erweitert wurden. Anschließend erfolgt die Rückfahrt via Inntal, Landeck und Klostertal nach Vorarlberg.

Preise
Busreservierung ganztägig: € 1.200,–
+ Eintritt: € 17,– (p. P.)

Bild: © Swarovski Kristallweltenen

Insel Mainau (D)

Blumeninsel Mainau

Ein Ort mit langer aristokratischer Tradition und unvergleichlichem Ambiente. Vom Frühjahr bis Herbst bietet die Mainau ein prachtvolles Bild eines wachsenden ­Blütenmeeres (Orchideenschau im Palmenhaus). In Deutschlands größtem Schmetterlingshaus erleben Sie die bunte Welt der Tropen.

Preise
Busreservierung bis max. 6 Stunden: € 625,–
Busreservierung ganztägig: € 895,–
+ Eintritt: € 16,50 (p. P.)

Bild: © Achim Mende

Zeppelin Museum (Friedrichshafen, D)

Zeppelin Museum

Das Museum präsentiert die weltweit größte Schau zur Geschichte und Technik der Luftschifffahrt. Eines der großartigsten Exponate ist die 33 Meter lange originalgetreue und begehbare Rekonstruktion eines Teils von LZ 129 Hindenburg.

Preise
Busreservierung bis max. 6 Stunden: € 595,–
Busreservierung ganztägig: € 800,–
+ Eintritt: € 8,– (p. P.)

Bild: © Michael Fischer | Zeppelin Museum

Säntis-Schwebebahn (Appenzell, CH)

Säntis-Schwebebahn im Appenzell

Mit der top-modernen Panoramakabine schweben Sie auf 2.502 m und bewundern das atemberaubende ­Panorama vom Hausberg der Euregio-Bodensee. Als besondere ­Attraktion gilt der Besuch der kostenfreien Ausstellung »Berge und Rettung« bzw. »Säntis – das Wetter« oder des Naturforschungsparks Schwägalp-Säntis mit seinem Hochmoor und der seltenen Bergflora und -fauna.

Preise
Busreservierung ganztägig: € 695,–
+ Bahn: € 27,10 (p. P.)

Bild: © Säntis-Schwebebahn AG

Königsschlösser (Schwangau / Bayern, D)

Königsschlössel in Schwangau

König Ludwig II – er war ein großer Romantiker, aber auch ein bedeutender und engagierter Erneuerer, der zu Lebzeiten stets verkannt wurde. Erst in den vergangenen Jahren wurde den Historikern die wahre Größe dieses Monarchen bewusst. Wie kein Anderer legte er seinen ganzen Ehrgeiz, aber auch sein Privatvermögen, in den Bau der inzwischen weltberühmten Königsschlösser in Füssen. Schon die Fahrt von Vorarlberg über die Deutsche Quer­alpenstraße vorbei am Kurort Oberstaufen und entlang des großen Alpsees nach Immenstadt, Wertach, Nesselwang und Pfronten ist ein wunderbar romantisches Erlebnis. Nach etwa zwei Stunden erreichen wir Füssen – jenen Ort, zu dem jedes Jahr immer wieder Millionen Menschen aus der ganzen Welt pilgern, um das Königsschloss »Neuschwanstein« zu bewundern. »Im echten Styl der deutschen Ritterburgen« wollte König Ludwig II. die Burgruine Vorderhohenschwangau wieder aufgebaut haben, wie aus einem Brief an Richard Wagner vom 15. Mai 1868 hervorgeht. Angeregt zu diesem Burgbau wurde Ludwig II. durch frühe Pläne seines Vaters, ganz besonders aber wohl durch seine Reise 1867 nach ­Eisenach, wo er mit seinem Bruder Otto I., König von ­Bayern, die Wartburg besuchte. Beim Ritterbad und dem Sängersaal dienten die Vorbilder auf der Wartburg als Entwurfsvorlagen. Ludwig II. ließ sich allerdings nicht nur vom deutschen Mittelalter, sondern auch von der maurischen Welt Spaniens sowie von der Sagenwelt Richard Wagners inspirieren, wofür ihm Eduart Riedel und Christian Jank die Entwürfe lieferten.

Die damalige Großbaustelle ernährte eine ganze Region für etwa zwei Jahrzehnte: Täglich arbeiteten mindestens 200 Steinmetze, Maurer, Bedienstete und Arbeiter auf der Baustelle – unberücksichtigt all der Lieferanten oder Ladenbesitzer. Statistiken aus den beiden Jahren 1879/ 1880 belegen eine immense Menge an Baumaterialien: 465 Tonnen Salzburger Marmor, 1.550 Tonnen Sandstein, 400.000 Ziegelsteine und 2.050 Kubikmeter Holz für das Baugerüst.

Sie können Schloss Neuschwanstein nur geführt besichtigen. Die Führungen in den Sprachen Deutsch und Englisch dauern ca. 35 Minuten. (165 Stufen aufwärts und 181 Stufen abwärts) Zusätzlich können Sie das Schloss mit einer Führung mittels Audio-Guide besichtigen. Diese Führungen dauern ebenfalls ca. 35 Minuten und werden in Japanisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Tschechisch, Slowenisch, Russisch, Polnisch, Chinesisch, Portugiesisch und ­Ungarisch angeboten.

Nach dem Mittagessen in Füssen fahren wir über Kempten, Isny und Lindau zurück nach Vorarlberg.

Preise
Busreservierung ganztägig: € 995,–
+ Eintritt: € 12,90 (p. P.>

Bild: © Thomas Wolf

Stiftsbibliothek St. Gallen (CH) – UNESCO-Weltkulturerbe

Stiftsbibliothek in St. Gallen

Die Bibliothek der ehemaligen Benediktinerabtei gilt als eine der ältesten Bibliotheken der westlichen Welt. Der heutige Raum entstand 1758-67 als Lese- und Studien­raum für Mönche und gilt als der schönste profane Rokoko-­Saal der Schweiz. Die Bibliothek umfasst mehr als 150.000 Bände, welche bis ins 5. Jahrhundert zurück datieren und unter denen wichtige Originalquellen der europäischen Kulturgeschichte zu finden sind.

Preise
Busreservierung bis max. 6 Stunden: € 545,–
+ Eintritt: € 11,60 (p. P.)

Bild: © Sandro Reichmuth | St. Gallen

Rheinfall Schaffhausen (CH)

Rheinfall Schaffhausen

Der größte Wasserfall Europas bietet ein grandioses ­Naturschauspiel und ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Das Beobachten der Rheinfälle kann man entweder mit einer Bootsfahrt verbinden oder man schaut sich das Naturschauspiel zu Fuß bei einem Rundweg an. Der Rheinfall in Schaffhausen ist das ganze Jahr über geöffnet und hat freien Eintritt.

Preise
Busreservierung ganztägig: € 950,–

Bild: © Rheinfall

Pilatus Bahnen (Luzern, CH)

Pilatus Bahnen in Luzern

Das bekannte Luzern liegt am berühmten Vierwaldstätter­see. Hier ist auch der Ausgangspunkt zur einzigartigen »Goldenen Rundfahrt«: Erleben Sie die romantische Fahrt von Luzern mit dem Schiff über den Vierwaldstättersee (90 min.). Den Aufstieg mit der steilsten Zahnradbahn der Welt nach Pilatus Kulm (30 min.), die lautlose Fahrt mit der Luftseilbahn (5 min.) und mit der Rundsichtgondel (30 min.) zurück nach Luzern.

Preise
Busreservierung ganztägig: € 1.200,–
+ Bahn: € 66,80 (p. P.)

Bild: © Pilatus Bahn

Glacier Express (Chur, CH)

Glacier Express durch die Schweiz

Der langsamste Schnellzug führt durch die grandiosen Hochalpen der Schweiz von Chur nach Zermatt. Die Bahn bringt Sie in gemütlicher Fahrt von Höhepunkt zu Höhepunkt mit Sicht auf die klaren Bergseen und kühlen ­Gletscher nach Zermatt, wo Sie nach fast sechs Stunden Fahrt das Naturereignis Matterhorn mit eigenen Augen bewundern können (Oberalpaß 2.033 m, 291 Brücken). ­Genießen Sie noch einen Abend in Zermatt und fahren Sie erst am nächsten Tag zurück nach Chur (Übernachtungsmöglichkeiten in Zermatt vorhanden).

Preise
Hin- und Rückfahrt Chur: € 850,–
+ Bahn ab: € 188,– (p. P.)

Bild: © glacierexpress.ch

Specials

Königliche Dampferfahrten mit der »Hohentwiel« (Bodensee)

Dampferfahrten auf dem Bodensee

Erleben Sie bei einer Dampferfahrt auf dem Bodensee das unvergessliche Erlebnis des Reisens im klassischen Stil um 1900. Das Angebot geht von Lunch- und Erlebnisfahrten über Gourmetfahrten begleitet von Live-Musik: Genießen Sie die stimmungsvolle Kulisse der Bodenseelandschaft und das exquisite Ambiente.

Preise
Busreservierung bis max. 4 Stunden€ 450,–
+ Schiffmiete

Bild: © Petra Rainer | Bodensee-Vorarlberg Tourismus GmbH

Erlebnis-Zeppelinflug (D)

Flug mit dem Zeppelin

Über 60 Jahre nach Ende der kommerziellen Luftfahrt mit Zeppelinen wird in Friedrichshafen der Zeppelin NT nachgebaut, der wie seine legendären Vorfahren über eine tragende Innenstruktur verfügt. Erleben Sie die ­Faszination einer neuen Reiseform und genießen Sie die Vogelperspektive aus dem größten Luftschiff der Welt. Fassungskapazität: 12 Personen.

Preise
Busreservierung bis max. 6 Stunden: € 625,–
+ Zeppelin ab: € 245,– (p. P.)

Bild: © Achim Mende