Willkommen zur Weltgymnaestrada 2019!

Dieses Mal war Afrika an der Reihe!
31.01.2018

Dieses Mal war Afrika an der Reihe!

Mitte Januar wurde seitens der FIG-Sparte „Turnen für Alle“ ein weiterer Kurs zur Bewerbung verschiedenster Aktivitäten abgehalten. Dieses Mal fand die Veranstaltung in Cotonou/Benin statt, wobei 14 Vertreter der Länder Kamerun, Kongo, Senegal, Burkina Faso und Benin sowie die FIG-Delegierten Flemming Knudsen und Ruedi Steuri teilnahmen. Dank der gelungenen Organisation durch Benin’s Turnpräsident Isidore Gbaguidi wurde der Kurs bestens aufgenommen und bot so WG-Geschäftsführer Erwin Reis die Gelegenheit, die Teilnahme afrikanischer Länder an der nächsten Weltgymnaestrada in Dornbirn zu bewerben.

ON shoes
21.12.2017

Das Christkind war da

Unser neuer Schuhausstatter ON sorgt ab sofort dafür, dass wir auch nach langen Arbeitstagen wie auf Wolken gehen! :-)

Weihnachtsvideo
14.12.2017

Merry Christmas and a Happy New Year

Auf die Plätzchen, fertig, los! Das LOC hat heuer für seine teilnehmenden Verbände höchstpersönlich Kekse gebacken. Hier gehts zum Video!

BLUME Festival auf Gran Canaria
14.12.2017

Sportgymnasium Dornbirn als Botschafter auf Gran Canaria

Die TeamGym Gruppe des Sportgymnasiums Dornbirn nahm am BLUME Festival auf Gran Canaria vom 24. November – 2. Dezember teil und erturnten sich den hervorragenden 3. Platz. Zusätzlich war die Gruppe als Botschafter der Weltgymnaestrada 2019 vor Ort.  

GfA Meeting Negombo
06.12.2017

Dankeschön, Sri Lanka!

Ende November waren Erwin Reis, Monika Reis und Thomas Bachmann bei einem FIG-Kurs der Sparte „Turnen für Alle“ in Negombo/Sri Lanka mit dabei und hatten die Gelegenheit, den ca. 50 Delegierten der Nationen Afghanistan, Iran, Jordanien, Malaysia, Nepal, Sri Lanka und Thailand den aktuellen Planungsstand der Weltgymnaestrada 2019 zu vermitteln. Dank der hervorragenden Organisation durch den nationalen Turnverband geriet der gesamte Kurs zu einem großen Erfolg – v.a. auch aufgrund der vielen neuen Freundschaften, die in Negombo geschlossen wurden.